Seit 2015 ist Jan Zandbergen stolzer Sponsor der Black Jaguar Foundation (BJF). BJF ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich für die Realisierung des Araguaia Biodiversity Corridor im Herzen Brasiliens einsetzt und damit eines der größten Wiederaufforstungsprojekte in Südamerika ist. Die Frist würde in diesem Jahr ablaufen, aber die Jan Zandbergen Group unterstützt das Projekt weiterhin und hat die Partnerschaft daher verlängert.

Die in den letzten Monaten ergriffenen Maßnahmen haben erhebliche Auswirkungen auf die Gastronomie und damit auch auf die verschiedenen Zulieferer. Die Jan Zandbergen Group hat sich entschlossen, die Partnerschaft mit BJF fortzusetzen. Peter-Paul Zandbergen, CEO; „genau darum, was gerade geschieht, unterstützen wir BJF weiterhin. Die Wiederherstellung unseres Planeten ist jetzt wichtiger denn je. Sauerstoff, ausreichend frisches Wasser und Pflanzen, die für die Herstellung von Medikamenten notwendig sind, die Natur bietet uns alles. Das müssen wir schätzen.”

Jan Zandbergen trat schon zu Beginn in das Projekt der Black Jaguar Foundation ein. Damals, als die Stiftung ihren Aktionsplan durch kleine Pilotprojekte unter Beweis stellen wollte und das gesamte Gebiet kartografierte. Das Mapping ist nun abgeschlossen und die Pilotprojekte haben sich als erfolgreich erwiesen. Die erste Pflanzung einheimischer Arten in größerem Maßstab hat begonnen.

Das Wiederaufforstungsprojekt für den gesamten Araguaia-Korridor umfasst die Wiederherstellung von über 1 Million Hektar Land mit einer Länge von über 2600 km und einer Breite von 40 km. Bei durchschnittlich 1.700 einheimischen Bäumen pro Hektar bedeutet dies, dass für das Gesamtprojekt ungefähr 1,7 Milliarden (!) Bäume gepflanzt werden müssen. Zum Glück hilft die Natur. Es gibt Orte, an denen sich die Natur nur dadurch wiederherstellt, dass sie in Ruhe gelassen wird. Trotzdem bleibt es ein ehrgeiziger Plan und die Organisation hat in den kommenden Jahren noch genug zu tun, und die Unterstützung von allen benötigt.

Jan Zandbergen tut mehr für eine bessere Welt als nur die finanzielle Unterstützung einer gemeinnützigen Organisation. „Als Familienunternehmen sind wir uns der Bedeutung der Fürsorge für zukünftige Generationen sehr bewusst“, sagte Jochem Versloot, Enkel von Jan Zandbergen und Direktor und Mitinhaber des Unternehmens. „Wir sind daher ständig auf der Suche nach nachhaltigen Verbesserungen unserer Geschäftsprozesse. Vor kurzem musste einer unserer Lkw ausgetauscht werden, und wir entschieden uns für einen LNG-Lkw anstelle eines Diesel-Lkw, der durchschnittlich 20% CO2-Emissionen einspart.”

Wir prüfen auch Möglichkeiten in unserer Produktpalette “, fügt Peter-Paul Zandbergen hinzu. „Wir handeln mit Fleisch, das werden wir auch weiterhin tun. Darüber hinaus bieten wir seit einigen Jahren auch Fleischersatzprodukte an und engagieren uns aktiv für die Entwicklung einer breiten Palette pflanzlicher Produkte. Die Menschen sind durchaus bereit Fleisch, aus Sicht der Nachhaltigkeit, zu reduzieren, sind aber nicht wirklich bereit für Standard-Fleischersatzprodukte. Wir glauben, dass wir eine breite Palette, erschwinglicher und schmackhafterAlternativen anbieten sollten, wenn Sie die breite Masse von Menschen überzeugen wollen den Fleischverbrauch zu reduzieren. Darauf konzentrieren wir uns. “

Zum Beispiel vermarkten Jan Zandbergen und seine Schwesterfirma Future Food Group eine umfangreiche Linie von Fleischersatzprodukten unter dem Namen PLNT. Produkte, die nicht nur gut für Menschen sind, sondern auch für unseren Planeten. PLNT bietet Fleischersatzprodukte, die für jedermann zugänglich sind, basierend auf der Vision, Fleischersatzprodukte schmackhaft, nachhaltig und erschwinglich zu machen. Die Produkte reichen von einer Vielzahl von Gemüseburgern über vegetarische Hähnchenstreifen bis hin zu pflanzenbasiertem Brotbelag.

Eine bessere Welt beginnt bei jedem selbst. Jan Zandbergen BV kümmert sich eindeutig darum und spiegelt das auch in den internen Prozessen und im Sponsoring wieder. Möchten Sie auch die Black Jaguar Foundation bei der Umsetzung ihres ehrgeizigen Plans unterstützen und dazu beitragen, eine gesunde Welt für zukünftige Generationen zu hinterlassen? Schauen Sie auf www.black-jaguar.org/ vorbei.

 

Diese Bäume wurden 2018 gepflanzt. Hier sind sie im ersten und zweiten Jahr zu sehen…sie sind wahnsinnig gewaschen.